Verlassene Schönheit

Israel, 7 Februar 2015

Nach dem Projekt „Die Wüste zum Leben erwecken“ beschlossen wir, unser Engagement für die Natur fortzuführen. Wie sich herausstellte, hatten sich viele von uns schon lange gewünscht, in die Wüste zu gehen, um dort aufzuräumen.

An einem Wintertag unternahmen zwei von unserer Gruppe einen Spaziergang in der Wüste, um zu entspannen und die schöne Aussicht zu genießen. Zu dieser Jahreszeit grünte es ringsum und die ersten Blüten erschienen. Allerdings wurde die ursprüngliche Schönheit der Natur durch überall verstreuten Abfall wie Glas- und Plastikflaschen, Becher und Papierfetzen beeinträchtigt. Unsere Freunde verspürten den Drang, diesen Ort zu reinigen, und gleich nach ihrer Rückkehr brachten sie diesen Vorschlag in die Gruppe.

An einem Samstag im Februar versammelten sich zwölf freiwillige Helfer vor Ort, ausgerüstet mit Abfallsäcken, Handschuhen und Wasser. Von North Park aus, einem Naherholungsgebiet für die Anwohner, arbeitete sich die Gruppe nach und nach den Touristenrouten entlang in die Wüste vor.

Das Wetter hätte nicht schöner sein können. Die Sonne schien und wärmte die Gruppe, die sich dadurch von der Natur unterstützt fühlte.

Die Touristenroute führte in eine Schlucht, wo Baustoffe und Autoteile herumlagen.

Die Teilnehmer zeigten einen engagierten Einsatz, und das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun und einen kleinen Beitrag für die Umwelt zu leisten, erfüllte uns alle mit Freude.

Dies war bestimmt nicht das letzte Projekt dieser Art, und wir planen, auch in Zukunft den Park und die Wüste von den Hinterlassenschaften der Zivilisation zu befreien.

Categories