Ljubljana, 2014-2015 

Zwei Tage vor Weihnachten beschloss unsere Gruppe, mit einigen älteren Bewohnern eines Altenheims einen Spaziergang durch die Altstadt von Ljubljana zu unternehmen. Begleitet von einem Ergotherapeuten und einer Pflegekraft, machten wir uns um etwa zehn Uhr morgens auf den Weg zum Preserenplatz im Zentrum von Ljubljana. Es war ein klarer, sonniger Tag, an dem eine besondere vorweihnachtliche Atmosphäre herrschte. Einige von uns halfen den Gehbehinderten, und es gab auch ein paar Rollstühle, falls sich jemand ausruhen wollte. Als wir unser Ziel, den Preserenplatz, erreicht hatten, genossen wir einen kleinen Imbiss und plauderten mit den Heimbewohnern.

 

Wegen des Personalmangels haben die älteren Bewohner nur selten Gelegenheit zu gemeinsamen Unternehmungen außerhalb des Altenheims. Nicht nur die Bewohner, sondern auch die Heimmitarbeiter sind dankbar für unsere Unterstützung. Dadurch haben die älteren Menschen Gelegenheit, auch Zeit außerhalb der Einrichtung zu verbringen. Vor allem die Demenzpatienten benötigen meist besondere Aufmerksamkeit und Pflege, da sie extrem empfindlich und misstrauisch gegenüber Fremden sind. In unserer Gruppe war dies nicht der Fall, denn alle schienen unsere Gesellschaft zu schätzen.

Als wir ins Altenheim zurückkehrten, fiel es uns schwer, uns zu verabschieden, deshalb beschlossen wir, bald wieder zu kommen. Am 8. Januar organisierten wir einen zweiten Spaziergang durch die Altstadt von Ljubljana.

Es freut uns sehr, dass wir diese Zusammenkünfte im Laufe des Jahres 2015 mehrmals wiederholen konnten.